Trinkwasseraufbereitung

Fakten zum Thema Wasser

Wasser wird so streng bewacht wie kein anderes Element. Daher gewinnt die Behandlung von Trinkwasser nach dem Hausanschluss immer größere Bedeutung, sei es aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder zum Schutz der modernen Gebäudetechnik. Wasser ist unser wichtigster Rohstoff und Lebensmittel Nummer eins. Sauberes Trinkwasser ist für die Gesundheit unverzichtbar, die Wasserreserven auf der Erde aber begrenzt.

Wussten Sie schon, dass...

  • nur 2,7 % des weltweiten Wasservorkommens Süßwasser sind und nur etwa 0,3 % als Trinkwasser zur Verfügung stehen?
  • rund 880 Millionen Menschen keinen Zugang zu sauberem Wasser haben?
  • jeder Deutsche täglich rund 4.500 Liter (indirektes) Wasser verbraucht? Das entspricht etwa 25 Badewannenfüllungen.
  • für eine Tasse Kaffee indirekt 140 Liter Wasser benötigt werden. 
  • auf einen Liter Milch 1.000 Liter Wasser entffallen.

 

Wasser ist unser wichtigster Rohstoff
Weiches Wasser erhöht die Lebensqualität

Warum weiches Wasser so wichtig ist

Sie drehen den Wasserhahn auf und schon fließt es. In genau der Menge, die Sie sich wünschen. In genau der Temperatur, bei der Sie sich rundum wohlfühlen. Wasser begleitet uns durch den Tag. Höchste Zeit auf die Qualität zu achten. Weiches (kalkarmes) Wasser wirkt wahre Wunder. Sanft zur Haut, sicher fürs Haus – für Heizung, Rohrleitungen, Haushaltsgeräte und Armaturen.

Bei einer verkalkten Heizung dauert es deutlich länger, bis der Raum auf Temperatur kommt. Die Heizleistung sinkt um 20 bis 30 Prozent. Das erhöht die Kosten. Weiches Wasser sorgt darüber hinaus für eine deutlich längere Lebensdauer Ihrer wasserführenden Hausgeräte.

Wann haben Sie zuletzt Bad und Küche geputzt? Weiches Wasser ist sanft zu allen Oberflächen. Putzen wird damit kinderleicht. Ihre Wäsche? Bleibt länger weiß und ist vor allem kuschelweich.

Nicht zuletzt erhöht weiches Wasser Ihre Lebensqualität. Es hält Haut und Haare geschmeidig und schön – und beugt nachweislich Ekzemen vor. Wer einmal unter einer Regendusche gestanden hat aus der enthärtetes Wasser fließt, wird diesen Moment nicht vergessen.

 

Wasserenthärtung mit CLEAR von CONEL

Hinter der Wand ganz vorn – das ist CONEL auch bei der Wasseraufbereitung. Die vollautomatische Wasserenthärtungsanlage CLEAR SOFT TWIN misst, kontrolliert und reguliert den Härtegrad des Trinkwassers. Regionale Spitzenwerte und selbst kurzfristige Abweichungen des Rohwassergrades gleich die Anlage vollautomatisch aus – und sorgt damit für gleichbleibende Wasserqualität.

  • Spürbar weiches Wasser: die CLEAR SOFT TWIN Vorteile auf einen Blick:
  • Gut zu Haut und Haar: Weiches Wasser hält Haut und Haare geschmeidig und schön – und beugt nachweislich Ekzemen vor.
  • Gut zur Wäsche: Weiches Wasser hält auch Ihre Wäsche länger weiß und kuschelweich.
  • Gut zu reinigen: Weiches Wasser ist sanft zu allen Oberflächen – in Bad, Küche und überall, wo es mal nass wird.
  • Gut zu allen Haushaltsgeräten: Weiches Wasser schützt Ihre wasserführenden Hausgeräte vor Kalk – für eine erheblich längere Lebensdauer.
  • Gut zu wissen: Einrichtung und Betrieb erfolgen bei CLEAR SOFT TWIN vollautomatisch.

 

CLEAR SOFT TWIN zur Wasserenthärtung
Die Wasseraufbereitung lässt sich bequem über die CLEAR App steuern

Wasseraufbereitung über die CLEAR App steuern

CONEL geht bei der Wasseraufbereitung den nächsten Schritt in die Zukunft. Viele Produkte sind App-fähig und durch eine Black-Box vernetzbar, die sogenannte CLEAR BOX. Die Box ist die zentrale Einheit zur Anbindung der CONEL SOFT- und TWIN-Enthärter, des CLEAR DOS Dosiergeräts, des CLEAR STOP Leckageschutzes und der CLEAR FILL Füllstation an Smartphone und Tablet.

Die Steuerung der Wasseraufbereitung erfolgt über die CLEAR App. In einer Auswahlmaske zeigt die App alle angeschlossenen Geräte und ermöglicht so die einfache Auswahl und Bedienung. Wartungs- und Servicemeldungen werden automatisch angezeigt. Die App ist im Apple App Store und im Google Play Store erhältlich. Jetzt einfach herunterladen.